Skulptur Europäische Gänseschar

Skulptur "Europäische Gänseschar" (Kreisverkehr)

Der erste zentrale Teil stellt die Landkarte der europäischen Staaten symbolisch als Gänseschar dar. Der zweite Teil zeigt eine Frauenskulptur, eine Trausdorfer Schäferin mit der Tamburizza, die die Gänse über die Wulka in Richtung Ortschaft, also nach Hause, führt.
Diese Skulptur ist in die abendländische Tradition eingebettet und will menschliche Sehnsüchte ansprechen, wie Heimat, Naturverbundenheit, Bodenständigkeit, Wärme und Geborgenheit. Sie knüpft aber auch eine Verbindung zur nahen Vergangenheit Trausdorfs, in der die Gänse das Ortsbild prägten. Zudem wird die Gans seit jeher mit dem Landespatron des Burgenlandes, dem Hl. Martin, in Verbindung gebracht. Dem Bildhauer Nikola Šanjek ist es gelungen, ein spektakuläres  Monument zu schaffen, das eine Brücke zwischen europäischer Gesinnung und burgenländischer Identität schlagen soll.

Skulptura europsko jato gusak

Skulptura predstavlja jato gusak u obliku europske karte. Simbol jata, zet iz prirode i povezan s prošlošću, sadašnjošću i budućnošću, predstavlja nam na slikovit način pred oči poruku, kamo i kako letiti. Jato gusak, jednostavno poredjenih u hartu Europe, vraća se na muzički poziv Trajštofske tambure prik rijeke Vulke domom. Zavičaj gusak je u selu bio svenek kraj oko Vulke. Skulptura tako simbolizira povezanost širjega svita s užom rodnom grudom.

Zurück zur Kunstmeile